Konzept

Die Kinder verbringen einen Großteil ihres Tages in der Kindertagesstätte. Damit sich die Kinder wohl fühlen und gerne in die Einrichtung kommen, ist das Erfahren von Vertrauen und Geborgenheit eine der wichtigsten Voraussetzungen. Die Kinder erleben und erwerben auf diese Art ein Urvertrauen, das für eine positive Lebenseinstellung und emotionale Sicherheit unerlässlich ist.

Unsere Einrichtung orientiert sich an den Hamburger Bildungsempfehlungen. Die Kinder sollen lernen, Eigen- und Mitverantwortung zu tragen. Wir geben Impulse zur Lernmotivation und regen eigenes Experimentieren an. Besonders wichtig ist uns Bewegungsfreude und Naturverbundenheit, welche durch regelmäßige Ausflüge ergänzt werden. Natürlich kommt auch die Förderung und Stärkung von Phantasie und Kreativität in Bildnerischem Gestalten und Musik nicht zu kurz.

Eins ist uns besonders wichtig: Wir sind grundsätzlich pädagogisch darauf ausgelegt, die Kinder bis zur Einschlung in die erste Klasse bei uns zu betreuen. Im Rahmen der pädagogischen Arbeit in einem Brückenjahr vor der Einschulung werden die Kinder auf die Schule vorzubereitet. So können sie einmal „die Großen“ sein, und sind weiterhin in ihrer kleinen Gruppe mit den bekannten Erzieher_innen verbunden.

PÄDAGOGISCHES KONZEPT

Detaillierte Informationen zu unserem pädagogischem Konzept erhalten Sie in dieser PDF-Datei: Pädagogisches Konzept [655 KB]

WOCHENABLAUF
 Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
Sprachförderung Turnen Musikalische
Früherziehung
Spielzeugtag
Pinguine: bunter Tag
Regelmäßige
Ausflüge